Lukas 6,12-16

Die Wahl der Zwölf

.
In diesen Tagen ging er auf einen Berg, um zu beten. Und er verbrachte die ganze Nacht im Gebet zu Gott. Als es Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und wählte aus ihnen zwölf aus; sie nannte er auch Apostel. (Es waren) Simon, dem er den Namen Petrus gab, und sein Bruder Andreas, dazu Jakobus und Johannes, Philippus und Bartholomäus, Matthäus und Thomas, Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Simon, genannt der Zelot, Judas, der Sohn des Jakobus, und Judas Iskariot, der zum Verräter wurde. (Lk 6,12-16)

Jesus steigt auf den Berg und zeigt sich so als der neue Mose. Wie Mose die Zwölf Gebote am Berg erhalten hat und mit den beiden Tafeln des Gesetzes zum Volk hinabsteigt, so steigt Jesus mit den erwählten Zwölf Aposteln, den Grundpfeilern des neuen Gottesreiches, vom Berg hinab.